Was ist ein Karies, wie wird es behandelt?

Entsteht durch die Bakterien die im Mund vorhanden sind. Diese Bakterien lassen die Essensreste die Zwischen den Zähnen geblieben sind zu Säure entstehen, dies führt dazu, dass die Schmelzschicht des Zahnes beschädigt wird und somit die Kariesentstehung anfängt.

Es gibt 3 Faktoren der Kariesentstehung:

  • Bakterien Plack
  • Karbonhydratische Nahrungen
  • Aufbau des Zahns und des Karies

Woher erkennt man einen Karies?
So wie auch Zahnärzte beschreiben, Karies sind als dunkel farbtönige Aushöhlungen erkennbar. Manchmal können Karies auch in den Zwischenschichten des Zahnes entstehen, dies kann dann durch Röntgen u.ä. festgestellt werden.

Karies ist generell an der Kauoberfläche des Zahnes zu sehen oder an Stellen die mit der Zahnbürste schwer erreichbar sind.

Der Patient kommt generell erst dann wenn er Schmerzbeschwerden hat zum Zahnarzt; Schmerzgrad ist unterschiedlich, je nach Gravitation des Karies.

Wie wird ein Karies behandelt?
Der Karies wird festgestellt, gesäubert. Je nach Tiefe des Karies wird eine Wurzelkanalbehandlung gemacht. Im Anschluss danach wird das Zahn mit einer Füllung bedeckt. Da während dieser Anwendung eine Anästhesie durchgeführt wird, verspürt der Patient keine Schmerzen.

Wie kann eine Kariesentstehung verhindert werden?

Durch regelmäßiges Zähneputzen, achten auf die Mundhygiene, Zahn- und Mundpflege. Regelmäßige Kontrollbesuche beim Arzt.